Die Geschichte

Walter Lühr

„Walter Lühr in Eddelsdorf, später Borgholzhausen, hatte die Nase vorn. Seine auf Privathengsthaltung basierende gute Zucht hatte die erste Ausbildungsstätte unter dem Dach im Kreise.“

So steht es zum Thema Reithallenbau auf Seite 74 in einer Festschrift zum 60-jährigen Bestehen des Lüneburger Bezirksverbandes hannoverscher Warmblutzüchter, erschienen 1982.

1967 erfolgte der Umzug nach Borgholzhausen. Der selbstgezogene Schimmelhengst Aristides von Anteil - Wanderfalke kam mit. Im selben Jahr wurde dessen Sohn Arianer (Mutter von Jonkheer) geboren, der ab 1970 für viele Jahre als Warendorfer Landbeschäler im Großraum Paderborn wirkte.

1974 - 76 sicherte sich Walter Lühr die Dienste von Prince Rouge XX mit großem Erfolg für die Prägung der Stutenstämme.

Stutenschau 1982

Seit 1975 wird die Pferdezucht mit den bewährten Stutenfamilien von seinem Sohn Gerd Lühr fortgesetzt. Bei dessen Hochzeit stand über die Braut Ursula in der Hochzeitszeitung:

„… doch endlich hat sie es erkannt
wieviel sie mit dem Pferd verband.
Nun hat sie nicht allein ein Pferd
nein, noch dazu den Pferde-Gerd …“

Geschichten

01.01.2018: Neujahrsgruß 2018

aus Dortmund: Espartaco
aus Hessen: Esperanto
aus Bremen: Light mit Fohlen von Edward
vom Bodensee: Daria

01.01.2017: Neujahrsgruß 2017

01.01.2016: Neujahrsgruß 2016

13.01.2015: Althengstkörung in Verden

Le Prince II, Hengst, Fuchs, geb. 25.3.2011
von Londenderry und StPr Bellissima
von Brentano II und StPr Weisse Rose
von Weltmeyer und StPr Lovely und 12 Gen., Stamm der Arma/2190702

nach den Auktionsfohlen La Belle, La Bonita (Foto) und Le Prince
nun ein Hengstanwärter für Hunnesrück/Landgestüt Celle
ab November 2013 in Adelheidsdorf
Dort konnten wir ihm in den letzten 14 Monaten oft begegnen und uns an seiner Entwicklung freuen.
https://www.youtube.com/…
Nun ist er leistungsgeprüft und gekört. Er hat den Namen Lontano bekommen.
http://landgestuetcelle.de/…
Er soll Aulandserfahrung sammeln. Unsere guten Wünsche begleiten ihn.

01.01.2015: Neujahrsgruß 2015

12.11.2014: Post von Vanessa

… Jeder Anfang war schwer, aber dennoch die schönste Zeit mit Ellen. Ich bin jeden Tag aufs neue begeistert was sie mir für eine tolle Stute verkauft haben & dafür nochmal ein riesiges danke schön.

Bis ich und Ellen uns einig waren wer der Chef war gingen einige Tage rum. Aber jetzt sind wir das perfekte Team. Die komplette Ausbildung von Ellen habe ich alleine mit sehr viel Spaß bewältigt. In Ellen habe ich den perfekten spring Partner gefunden, sie liebt springen genau so gerne wie ich und das wird auch immer fleißig trainiert.

Ellen und ich hatten vor 3 Wochen unser erstes und letztes Tunier für dieses Jahr. Wir haben nur aus Spaß Teil genommen weil ich einfach mal gucken wollte was die kleine Maus davon hält. Wir haben das E-Springen mit dem 7. Platz beendet. Ich bin wirklich stolz auf Sue Ellen.

01.01.2013: Konfutse sagt: "Der Weg ist das Ziel".

ein Rückblick auf das Jahr 2012